Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Update Dez. 2014

jetzt heißt es Daumen drücken. Wenn alles gut geht, hat Tito über unseren befreundeten Verein Home for Dogs ein Zuhause gefunden. Er soll zwar erst im März fliegen, aber sein Weihnachtswunsch hat sich trotzdem damit erfüllt!!!!!!!!

****************************************************************

Update 03.07.2014:

Endlich! er ist wieder da! Joanna hat ihn aus der Pension abgeholt. Wie man auf den Bildern sieht, ist alles super verheilt, allerdings gibt es einen kleinen Wermutstropfen... er gebraucht, genau wie es der Tierarzt vorausgesagt hat, sein Bein nicht richtig. Eigentlich kein Wunder, wenn man bedenkt, mit welchen Schmerzen der arme Kerl so lange auf den Straßen herums...treunen und überleben mußte.
Aber... es hindert ihn nicht daran, mit den anderen Hunden herumzulaufen und zu tollen. Tito ist endlich schmerzfrei.
Was ihm jetzt fehlt, ist eine liebe Familie, die dem Hundemann endlich ein schönes Zuhause gibt.. er hat es so verdient nach all der Zeit und den Strapazen!!!

*****************************************************

 

 

Videos von Tito:

 

Hier noch uaf der Straße...

www.youtube.com/watch?v=wcq6wdUXrrU  

 

Hier bei Joanna auf dem Grundstück VOR seinen OPs:

www.youtube.com/watch?v=gjANsjWZoX8

 

 

 

UPDATE:

Nachdem sich ein deutscher Tierarzt die neusten Röntgenbilder angeschat hat, bekamen wir leider die Mitteilung, dass der Knochen in seniinem Bein sehr porös wirken würde und es nicht auszuschließen ist, dass irgednwann erneut Probleme auftreten könnten. Dann wäre vermutlich eine Amputation des Beines erforderlich.

 

 

 

 

 

 

News April 2014:

Tito sitzt immer noch in der Hundepension. Er hat sich gut erholt von seinen OPs, allerdings benutzt er sein viertes Bein nicht richtig. Er "schont" es noch... nach Aussagen des Tierarztes ist leider nicht vorauszusagen, ob er es irgendwann wieder richtig gebrauchen wird. Von med. Seite her ist alles für ihn getan worden, aber er hat so lange mit seiner "Verletzung" leben müssen, dass es für ihn "normal geworden ist", so zu laufen.

Er ist schmerzfrei und das ist im Moment das Wichtigste für ihn.

Vielleicht findet sich ja doch eine Familie, die dem "Hinkebeinchen" eine Chance geben möchte???

 

Kosten bisher 700 Euro.

 

 

 

Aktuell März 2014:

 

Tito mußte in eine Hundepension umziehen, da er Ruhe für sein Bein braucht, nicht toben und nicht springen soll. Leider kann er diese Ruhe bei Joanna nicht haben in dem großen Rudel, wo alt und jung miteinander leben, aber es ist wichtig, dass er jetzt für ca. einen Monat sein Bein wirklich schont.

Schweren Herzens hat sie ihn weggebracht in der Hoffnung, dass es nicht allzu lange dauern wird, bis er ein liebevolles Zuhause findet.

AKTUELL Februar 2014:

Tito hat es geschafft... Ihm wurde eine neue metallplatte eingesetzt und wir hoffen, dass der liebe Kerl in der Zukunft sein Bein wieder benutzen kann.

Was auf jeden Fall sicher ist, seine Schmerzen werden jetzt bald ein Ende haben.

 

Tito wird sich jetzt bei Joanna von den Strapazen der letzten Wochen erholen... Danach braucht er endlich ein Zuhause, wo man ihn liebt und für ihn sorgt. Nie mehr soll der arme Kerl so leiden müssen wie in der Vergangenheit.

 

 

 

Anfang Dezember 2013:

 

Tito hat einen Weihnachtswunsch...

Er möchte schmerzfrei sein…

Tito lebt an einer Tankstelle, wo sich in der Vergangenheit bereits Hunde aufhielten, die aber, gottseidank, in liebe Familien gegeben werden konnten. Als wenn es nicht schon schwer genug für einen Hund wäre, einigermaßen gut über den Winter mit kalten Temperaturen, Schnee und Regen zu kommen , hat es Tito im Moment noch schwerer als seine Artgenossen.

Titos rechtes Hinterbein ist anscheinend gebrochen, ob durch einen Unfall oder Mißhandlung kann keiner sagen. Der arme Kerl versucht also gerade, auf drei Beinen den Winter irgendwie zu überstehen- die Schmerzen zehren also zusätzlich an ihm. Natürlich würde ihm eine OP Linderung verschaffen, auch die Unterbringung in der Tierklinik würde ihm ein bisschen Zeit geben, zu Kräften zu kommen und sich etwas zu erholen. Aber wie immer- es fehlen die finanziellen Mittel.

11. Dezember:

 

TITO!!!!! WICHTIG!!!!

Gestern nachmittag fuhr Joanna Siokou an die Tankstelle, wo sich Tito aufhält. Sie wollte ihn mitnehmen und in die Tierklinik bringen, damit ihm endlich geholfen wird, auch wenn das Finanzielle noch nicht geklärt ist. Tito braucht JETZT Hilfe.

Einige Zeit verbrachte sie damit, ihn zu suchen, aber er war unauffindbar. Auch ein anderer Rüde, der in dem Gebiet wohnt, war nicht da.

Nach Rücksprache mit dem Tankstellenbesitzer stellte sich heraus, dass Tito bestimmt abends auftauchen würde, da er dann zum Fressen da wäre.

Joanna fuhr gestern Abend wieder hin, aber von Tito fehlte jede Spur.

Natürlich wird Joanna weiter nach dem Kerl suchen und sobald er auftaucht, wird er in die Klinik gebracht.

Wir können von hier aus nur die Daumen drücken, dass Tito nichts passiert ist und die Hilfe zu spät kommt.

Sollte uns jemand helfen wollen, Titos Klinikkosten zu "deckeln", bitte wartet ab, bis er (hoffentlich) wieder auftaucht!!!!!

04.01.2014:

 

 

"Seestern" TITO ist wieder da!!!!!! 

das Bangen hat ndlich ein Ende- Joanna hat Tito wiedergefunden. Nun ist er erstmal bei Joanna Siokou, muß dringend operiert werden und sucht dann ein Zuhause !!!!!!

Tito wurde bereits geröntgt und das Ergebnis ist nicht so "toll".... es handelt sich um eine alte Verletzung, die bereits operiert wurde. Wer diesen Hund operiert wieder auf die Straße gesetzt hat- keine Ahnung. Aber einen gefallen haben sie ihm damit sicherlich nicht getan, denn die Nägel sind gebrochen und es ist noch fraglich, ob er jemals wieder sein Bein normal gebrauchen werden kann. Blut wurde ihm bereits abgenommen, der Befund auf Mittelmeerkrankheiten steht noch aus. Tito muß jetzt operiert werden, die zerbrochenen Nägel entfernt werden und dann entschieden werden, wie man ihm weiter helfen kann.

Für die Behandlung des ca. 4 jährigen Hundemann sind wir auf eure Hilfe angewiesen.

Wenn er alles überstanden hat, braucht er ein Zuhause- eine Familie, die sich bewußt ist, dass er im schlimmsten Fall ein "Handicap"Hund bleiben könnte.

Tito hat wirklich genug Schlimmes erlebt- jetzt sollte die Zeit für ihn anbrechen, wo er fühlen darf, wie es ist, wenn man liebe Menschen um sich hat, die sich kümmern, das Gefühl wie es ist, wenn ein gefüllter Fressnapf auf ihn wartet und wo ein Körbchen oder vielleicht auch ein weiches Sofa für ihn bereit steht.

www.tierhilfe-sauerland.de

 

Spenden für Tito:

paypal: info@tierhilfe-sauerland.de

Spk ALK

Kto: 21000054

BLZ 46251630

Update 17.01.2014

 

Titos Röntgenbilder sind da leider hat der Tierarzt keine große Hoffnung, dass Titos Bein durch eine OP geheilt werden kann. Er wird wohl für Immer ein kleines "Hinkebein" bleiben. Deutlich sind die gebrochenen Nägel zu sehen, die ihm, anstatt zu helfen, wohl eher noch geschadet haben. Mit der richtigen Pflege nach seiner OP hätte er bestimmt gute Chancen gehabt, aber leider war er demjenigen, der ihn hat operieren lassen, diese "Arbeit" nicht wert. Auch seine Blutergebnisse sind da... wir hatten schon damit gerechnet Er hat einen geringen Leishmaniose-Titer (1:50) und einen etwas höheren Erlichiose-Titer (1:100) Er wird jetzt dagegen behandelt und wenn die "Geschichte" mit seinem Bein erledigt ist, wird auch wieder erneut ein Bluttest gemacht. Wir brauchen eure Hilfe, um Tito all das zu geben, was er jetzt braucht...

Update 16.02.2014

Tito wurde endlich operiert. Die zerbrochenen Nägel wurden entfernt, allerdings muß er ein zweites Mal "unters Messer", da der Knochen nicht stabil genug ist. Ihm werden neue Nägel eingesetzt....

Im Moment geht es dem Kerl den Umständen entsprechend gut. Und er träumt schon davon, wie es sein wird, endlich ein Leben ohne Schmerzen geniessen zu können und das evtl. noch in einer Familie, die bereit ist, ihn aufzunehmen....

(die "Ehemaligen")

Litsa mit Frauchen K. Berck

Roy und Emma mit ihrer Familie c. Topf

Lady mit Familie Wenzel (Spende wird für Tito genutzt)

Liza mit Familie Fechenbach (Spende geht an Tito)

Sandra und Elsa mit R. Broeker

Nana mit Familie

Jolly als "Langzeitbewohner" bei Joanna beteiligt sich

Mr. Bean

King Loui

B. Putz

G. Thomas

S. Wagner

N. Weidhaas