Lefki wurde im Juli 2017 auf der Straße in Griechenland aufgegriffen- streunend, krank, um ihr Leben kämpfend. Das weiße Mädchen war so krank, dass sie sofort in die Klinik gebracht und dann längere Zeit behandelt wurde. Sie hatte einen sehr hohen Leishmaniose-Titer und war an Erlichiose erkrankt. Aber die weiße Schönheit hat gekämpft und mittlerweile ist der Leishmaniose-Titer gesunken, nur die Erlichiose ist hartnäckig. Wir sind sicher, dass sie auch das noch packt. Sie ist ein Kämpfer und ihr geht es mittlerweile gut. Sie lebt in einer Pflegestelle in Griechenland und wartet dort darauf, dass sich jemand in sie verliebt.

Lefki ist ein freundlicher Hund, allerdings mag sie ihre Artgenossen nicht so sehr. Ihr wäre es am Liebsten, sie wäre eine "Einzelprinzessin". Wir können es ihr nicht verübeln, denn wer weiß, was sie auf der Straße mitmachen mußte.

Lefki wird auch aktuell noch behandelt. Trotzdem haben wir einen kleinen Hoffnungsschimmer, dass sich vielleicht jemand findet, der ihr ein schönes Zuhause geben möchte.

 

 

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.